Was bedeuten die Feierlichkeiten für Anwohner?

bild_mach-mit

Während der Aufbauphase ab dem 24. September ist der Zugang für Anwohner zu ihren Häusern weitestgehend gewährleistet. An den Veranstaltungstagen am 2. und 3. Oktober können nicht alle Gebäude mit dem eigenen Auto angefahren werden, insbesondere in der Nähe der protokollarischen Veranstaltungsorte und rund um das Bürgerfest an der Förde.

Ungeachtet einer Straßensperrung für den Allgemeinverkehr gilt für Besucher, Handwerker, Lieferanten, Pflegedienste oder etwa Paketzusteller: Die Straßen „Anlieger frei“ können befahren werden. Für die Straße „Schwanenweg“ muss allerdings für den Pflegedienst eine Durchfahrtsgenehmigung beantragt werden. Handwerker und Besucher sollten an den beiden Festtagen fußläufig ihr Ziel in dieser Straße erreichen.

Weitere Informationen für Anwohner